Bürstenentgraten

Entgraten

Zwischen zwei Walzenbürsten werden die Werkstücke, sich um die eigene Achse drehend, durch die „Entgratstraße" des Automaten geführt.
Jedes Werkstück wird dabei synchron innen und außen sauber entgratet.
Rundprofile rollen über ihren Umfang und drehen sich dabei von selbst um 360°, was ein gleichbleibendes Ergebnis erzielt.
Eckige und ovale Profile dagegen werden durch den Einsatz von Wendeauflagen auf das gleiche Ergebnis gebracht.

Wohl kein Produktionsbetrieb kann heute noch auf das Entgraten nach der mechanischen Arbeit verzichten und das aus den verschiedensten Gründen:
Einerseits bedeutet Gratfreiheit einen höheren Sicherheitsfaktor, zum anderen hat die Notwendigkeit des Entgratens für Sie praktischen Nutzen:

  1. Passgenauere und schnellere Montage Ihrer Werkstücke.
  2. Gleichbleibende, jederzeit reproduzierbare Qualität.